Manuelle Lymphdrainage

Die Wirkungsweise dieser physikalischen Therapieform ist breit gefächert.
Vorwiegend wird sie zur Ödem-behandlung und als Entstauungstherapie
geschwollener Körperregionen eingesetzt, die nach Traumata und Operationen
entstehen können. Durch spezielle Massage- und Grifftechniken wird das
Lymphsystem aktiviert. Indikationen sind sämtliche orthopädische
und traumatologische Erkrankungen, die mit einer Schwellung einhergehen.

Im Speziellen wird diese Therapie nach einer Tumorentfernung mit Erfolg eingesetzt,
sowohl bei Verbrennungen, Schleudertraumata, Morbus Sudek und ähnlichen
Erkrankungen.