Erfahrungsberichte

Diagnose Schulterarmsyndrom und starke Verspannungen im Schulter-Nackenbereich:
Meine Erfahrung mit der Bowentherapie, die ich bei dir erfahren oder besser spüren durfte war zum Anfang etwas sonderlich mit Pling und Plong. Ich fühlte ein seltsames Kribbeln das sich durch den ganzen Körper bemerkbar machte. Doch nach einigen Momenten folgte eine bemerkenswerte Wandlung in meinem Körper. Es wurden Blockaden gelöst, die schmerzhaft waren, selbst Blockaden, von denen ich nichts wusste wurden spürbar/sichtbar. Ich war sehr skeptisch, aber nach jeder Therapiestunde fühlte ich mich viel ausgeglichener, mehr und mehr kam ich ins Gleichgewicht vom Körper. Die Bowentherapie ist eine ungewöhnliche, aber auch anregende Therapie die ich erfahren, und befürworten kann.

Klaus G.

Diagnose Schulterarmsyndrom:
Vor 3 Jahren bekam ich durch eine Entzündung im Schultergelenk das sogenannte ‚Locked Shoulder Syndrom‘. Ich konnte den Arm unter Schmerzen seitlich nur noch ca. 45 Grad anheben. Die Orthopädin, die ich konsultierte, sprach von Operation, verschrieb mir aber dann doch zunächst einige Krankengymnastische Behandlungen und sagte es würde sicher viele Monate dauern bis es sich bessern würde, wenn überhaupt. Da ich in der Vergangenheit schon sehr gute Erfahrungen mit Bowentherapie gemacht hatte, bat ich auch Haymo mir Bowenbehandlungen zu geben. Nach 2 1/2 Monaten Bowen in Verbindung mit gymnastischen Übungen und sanften Massagen war meine Schulter wieder voll bewegungsfähig. Die Ärztin war äußerst erstaunt über die schnelle Besserung. Ich kann Haymos Bowenbehandlungen nur wärmstens empfehlen.

Barbara E.

Diagnose angebrochenes Steissbein:
Am Anfang hat sich alles erstmal normal angefühlt und ich konnte mir auch gar nicht vorstellen, dass es was bewirkt. ABER falsch gelegen. Plötzlich hatte ich das Gefühl meine ganze Wirbelsäule ist in Bewegung und rückt an die richtige Stelle. Leider bist Du inzwischen zu weit weg (Mallorca). Aber es hat super geholfen. Vor allem auch meinem angebrochenen Steissbein.

Silke V.

Diagnose Insertionstendopathie Ellbogen (Tennisellbogen):
Nach tagelanger Schleiferei mit vibrierenden Maschinen stellte sich ein chronischer „feuriger “ Schmerz in meinem rechten Ellbogen ein, der selbst nach Wochen mit Salben (klassisch und Naturheilkunde !) und Ruhigstellung unverändert blieb. Dann eine Bowentherapie: Sanfter Druck, starke Wirkung. Sehr angenehm übrigens! Es begann an der Schulter, ließ dann die Füße rotieren, eine sehr skurrile Erfahrung. Selten so „amüsant“ behandelt worden. Stunden nach der Anwendung “arbeitet” es noch in meinem Körper, es kribbelt, es zappelt – etwas „magic “ – aber sehr angenehm. Es hat geholfen und am nächsten Tag bereits Besserung – nach 3 Sitzungen: Thema erledigt!
Habe gelegentlich wieder mit Maschine gearbeitet – kein Problem – vorher konnte ich nicht mal ne Wasserflasche aufschrauben. FAZIT: Ratlose Fach- Ärzte experimentieren, verschreiben nach dem Motto – a ver que pasa – viel Geld und Zeit verschwendet! Die Bowen-Therapie verstehe ich nur so, daß sie ähnlich der chinesischen Medizin, den Körper als Ganzes sieht und, ähnlich den Meridianen, mit Verknüpfungen arbeitet – wir sind ein System und keine LEGO- Figur . DANKE und NAMASTE !

Frank S.

Diagnose Rückenbeschwerden, Restless Legs:
Gerne schreibe ich diesen Erfahrungsbericht. Mein letztliches Anliegen, weshalb ich gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr. Für mich war es wohl mehr die Neugierde auf Neues und auf eventuelle Besserung generell. Da die Bowentherapie in so viele Bereiche hinein geht, ist ja auch offen was alles passieren kann. Rein körperlich habe ich relativ wenig gemerkt, es war hier und da mal ein Pieksen, Ziehen oder Kribbeln. Ich kann das garnicht wirklich in Zusammenhang bringen. Bei der Behandlung der Knie habe ich gemerkt dass vorher viel Spannung drauf war, die nach der Behandlung nicht mehr zu spüren war. Was für mich sehr überraschend war, war die emotionale Seite, die sehr aktiviert wurde während der Behandlung. Aus heiterem Himmel überkamen es mich und ich musste losweinen ohne ersichtlichen Grund. Ich war weder traurig noch sonst irgend etwas und es kam aus mir heraus gelaufen. Ich liess es zu und irgendwann war es dann auch wieder gut und vorbei. Es heisst, dasss Tränen heilsam sind und genau so habe ich das auch für mich empfunden und angenommen. Nach einigen dieser emotionalen Weinattacken folgte anschliessend ein Lachkrampf. Ich konnte gar nichts dagegen machen. Hinterher hatte ich das Gefühl, dass sich auf dieser emotionalen Ebene etwas gelöst hatte. Ich fühlte mich leicht und in mir ruhend. Die Bowentherapie ist für mich eine ganzheitliche Therapie die ich jedem nur empfehlen kann.

Marion F.

Diagnose starke Rückenbeschwerden im Urlaub:
Hallo Haymo, ich wollte dir noch kurz Rückmeldung zu unserer Sitzung geben. Hat sich für mich echt total gelohnt. Nach dem ersten Tag dachte ich noch „naja“, es wurde aber stetig besser und jetzt bin ich nahezu beschwerdefrei. Danke dir! Ich werde mich nächste Woche um einen Termin bei einer Bowen Therapeutin in D bemühen. Danke auch für die Tips und Links auf Deiner Internetseite.

Michael M.

Diagnose Steissbein-Fraktur:
Nun mein Erfahrungsbericht – soweit ich mich noch erinnere, ist ja schon soooo lange her.
Ich bin beim Inlineskaten auf mein Steißbein gefallen. Nach langen qualvollen Wochen in denen das Sitzen echt sehr problematisch war, bin ich zum Arzt. Dieser schickte mich zum Orthopäden und dort konnte ich auf dem Röntgenbild ein glatt gebrochenes Steißbein anschauen. Damals sagte er zu mir: Wären sie ein Hund wären könnten sie nun nicht mehr mit dem Schwanz wedeln – Mit den Schmerzen wissen sie ja was zu tun ist…)
Haymo hat mir dann mit der Bowentherapie Linderung verschafft. Gleich nach der ersten Behandlung spürte ich wie der ganze Po durchblutet wurde, so warm war dieser noch nie. Ich glaube nach der dritten Behandlung konnte ich wieder normal auf Stühlen, Sofas und meinem Bürostuhl sitzen. Bis heute habe ich keine Probleme mehr mit meinem „verlorenem Schwanz“. Nebeneffekt – verbesserte Darmtätigkeit. Wichtig ist, sich für den Behandlungstag an die „Nebenwirkungen“ zu halten. Diese sind: Viel trinken – nicht lange sitzen – keine schwere Arbeit. Schnee habe ich geschoben – und das sofort im Rücken gemerkt, denn der GANZE KÖRPER ist mit Heilung beschäftigt.

Astrid B.

Probebehandlung, mein Empfinden zur Bowen-Therapie:
Ich hatte bisher nie von dieser Faszientherapie gehört und bin mehr aus Interesse in die Behandlung. Überraschend habe nicht nur körperliche Entspannung erfahren sondern es gab unterschiedliche Wirkungen im meiner seelischen Verfassung. Nach der ersten Behandlung empfand ich eine gewisse Losgelöstheit. Nicht vergleichbar wie kräftige und reizende Massagen aus der klassischen Chiropraktik oder die Triggerpunkte Therapie der Akupressur. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt durch meine Tätigkeit in einem Office öfters Kopfschmerzen durch die Arbeit am Computer, was der Grund war diese Behandlung zu probieren. Die Schmerzen und das stetige Druckgefühl waren schon nach der zweiten Behandlung reduziert. Und ich fühlte mich befreiter um meinen täglichen Arbeiten nachzugehen. In meiner Arbeit gehört die visuelle Vorstellungskraft als Designer im Interieur-Sektor dazu. Nach den Terminen konnte ich feststellen dass die Visualisierung von Gestaltungen für Lebensräume und die dafür nötige Kreativität gesteigert war. Das kann ich als einen tollen Nebeneffekt dieser therapeutischen Methodik beschreiben, mit dem ich nicht gerechnet habe.
Ich kann zwar nicht erklären wieso das passierte, aber anscheinend hat sich bei der Behandlung etwas in der Biochemie meines Körpers aktiviert oder verändert. Ich hatte in einem Artikel über die Bowen Therapie gelesen, dass es in den Faszien zu Einlagerungen kommen kann, die sich durch spezielle Griffe lösen. Mit so einer Wirkung habe ich nicht gerechnet. Die Leichtigkeit die ich bemerkte war fabelhaft und ich möchte diese körperliche Erfahrung eines Heilungsprozesses über die Faszien nicht missen. Für mich ist sie etwas Besonderes und kann sie nur empfehlen.
Herr Jansen ist sehr kompetent und hat meine Fragen zur Behandlung stets lösungsorientiert beantwortet. Damit steht bei einer festgestellten körperlichen Schmerzsituation zukünftig nichts im Wege die Bowen Massage als Therapie für mich weiterhin anzuwenden.

Gary G. J.

Diagnose Bandscheibenvorfall:
Hallo lieber Haymo,
anbei ein kurze Beschreibung meiner Verwandlung durch Deine Behandlung.
3 Monate bevor ich zu Dir kam hatte ich einen, würde sagen mittelschweren Bandscheibenvorfall auf Grund einer unglücklich gehobenen, schweren Last. Dieser bescherte mir 3 volle Wochen mit Liegen und Gehversuchen unter sehr starken Schmerzen. Nach Abklingen der gröbsten Symptome machte ich mich dann auf von Österreich nach Mallorca. Weiterhin hatte ich beim Gehen Schmerzen in den Beinen und wandernde Schmerzen vom mittleren Rücken über den unteren Rücken, Po, überwiegend ins linke Bein runter. Auf Sabines Empfehlung hin habe ich Dich dann aufgesucht und mich vertrauensvoll in Deine gesegneten Hände begeben. Bei den Behandlungen selbst mit der Bowen-Therapie konnte ich zuerst nicht viel spüren. Direkt nach der Behandlung erfuhr ich dann jeweils eine leichte Verbesserung.
1-2 Tage später dann deutlich. Nach mehreren Deiner Behandlungen waren die Ergebnisse für mich enorm. Nicht nur das die Schmerzen so gut wie komplett verschwunden waren, fühlte sich meiner ganze Bewegungsaparat unvorstellbar leicht an. Bis heute geht es mir unglaublich gut. Lieber Haymo, ich danke Dir sehr für Deine Hilfe!

Gordian G.

Diagnose Atembeschwerden/Schmerz in der BWS:
Ich kam mit einem stechendem Schmerz in der Brust und zwischen den Schulterblättern und starker Atemnot, was mir ca. zwei Monate schon Beschwerden gemacht hat. Haymo hat zunächst mit einem chiropraktischen Griff ein blockiertes Rippengelenk gelöst und danach mit der Bowentherapie begonnen. Am Tag danach waren die Beschwerden weg. Eine zweite Behandlung erfolgte nach vier Tagen. Seit vier Wochen bin ich nun völlig schmerzfrei – einfach genial. Danke Haymo!

Andreas S.

Diagnose Beschwerden im Oberschenkel/Menopause:
Ich bin ursprünglich zur Bowentherapie gegangen, um ein unangenehmes Ziehen im rechten Oberschenkel zu kurieren. Ich habe mich sehr umsorgt gefühlt, Haymo hat „mich gesehen“ und ist genau auf meine Beschwerden eingegangen. Er hat wunderbar Hände und wenn er seine Griffe macht, habe ich im gesamten Körper die Auswirkungen gespürt, einmal hat meine gesamte linke Gehirnhälfte „geklingelt“ nach einem Bowengriff an der rechte Waden. Unglaublich!!!
Abgesehen davon, dass das Ziehen vollkommen weg ist, gab es die sehr angenehme Nebenwirkung, dass meine extremem Wechseljahren-Beschwerden sich verringert haben. Nach einer Behandlung bei Haymo, konnte ich nach Monaten der extremen Schweissausbrüche und totalem Schlafmangel, endlich mal wieder 6 Stunden durchschlafen. Ich bin unendlich dankbar!! Danke Haymo.

Antje H.

Diagnose Kniebeschwerden:
Ich bin zur Bowen-Therapie gegangen, weil mein linkes Knie seit einigen Wochen bei Belastung schmerzte und auch immer wieder anschwoll. Ich konnte gar nicht mehr richtig Auto fahren (ich konnte die Kupplung nicht treten) und hatte z.B. beim Treppensteigen Schmerzen. Bei den ersten 6 Behandlungen spürte ich während der Behandlung viele Effekte in meinem Körper, jedoch änderte sich nichts an meinem Knie. Bei der 7. Behandlung waren die Effekte wesentlich stärker, mein Körper zuckte, es blubberte und kribbelte wie verrückt. Dies hielt sogar bis zum nächsten Morgen an. Seitdem ist das Knie wesentlich besser, es ist gar nicht mehr angeschwollen und wieder viel belastbarer. Die Geduld hat sich ausgezahlt.

Imke L.

Diagnose Unterer Rücken und Fersensporn:

Ich fühlte mich beim Aufstehen stets steif in der unteren Wirbelsäule und hatte stechende Schmerzen am seitlichen Oberschenkel, sehr unangenehm. Während der Behandlung habe ich nicht geglaubt, dass mir diese Therapie (Bowen) helfen würde, da ich schon viele Arten von Massage und Therapienformen dahin gehend ausprobiert habe.

Am nächsten Morgen bin ich total befreit von Verspannungen aufgestanden und zusätzlich waren, zu meiner Verwunderung, die Beschwerden des seit über einem Jahr bestehenden Fersensporns verschwunden.                                                             

 Shahab B.

Diagnose Unterer Rücken und M. Parkinson:

Da am Wochenende kein Arzt zur Verfügung stand,fand ich im Internet die Adresse von Herrn Jansen. Nach ausführlicher Unterhaltung überzeugte er mich von der BOWENTHERAPIE. Vier Stunden später nach ausgiebiger Ruhe stand ich auf und war das erste mal nach 5 Jahren Total Schmerzfrei. Ich freue mich schon auf die nächste Behandlung bei diesem wundervollen Therapeuten.

Harry G.

Diagnose Beschwerden in der linken Schulter:

Haymo hat mich auf Grund meiner Schulterbeschwerden behandelt. Anfangs war ich etwas skeptisch, was die Bowen-Therapie anging, aber bereits nach den ersten Sitzungen konnte ich merken, wie die Verspannungen in meiner Schulter weniger wurden. Da ich die Verspannungen schon sehr lange mit mir herum trage, wurden es bei mir auch 6 Sitzungen insgesamt. Zusätzlich zur Bowen-Therapie habe ich hilfreiche Übungen mit an die Hand bekommen, die dazu beitragen, dass sich die Verspannungen in meinem Alltag am PC nicht gleich wieder einschleichen. Haymo hat sich wirklich Zeit genommen, vor allem bei der anfänglichen Anamnese und hat viele Fragen gestellt um auch herauszufinden, wo es wirklich „zwickt“. Vielen Dank dir Haymo!

Bastian K.

Diagnose Rückenbeschwerden:

Hatte Rückenbeschwerden, die trotz Gymnastik und spezieller Übungen nicht besser wurden. Nach drei Sitzungen Bowentherapie bei Haymo Jansen war ich Schmerz – und Beschwerdefrei. Das war vor etwa einem Jahr und ich habe keinen Rückfall.

Mike S.

Diagnose ständige Verspannungen:

Die Bowentherapie ist in der Tat eine sanfte, jedoch sehr wirkungsvolle Therapie. Die Behandlungen waren sehr unterschiedlich. Es gab welche in denen ich in die totale Tiefenentspannung kam und welche die mich in tiefe psychische Prozesse brachten. Nachdem ich das Buch von P. L. Levine ( Sprache ohne Worte) gelesen hatte, wurde mir auch bewusst warum. Im Körper sind unsere ganzen Traumatas gespeichert und wenn sich das Faziennetz wieder in die richtige „Stellung“ begibt, können die angetriggert werden und leiten sich dann aus. Die Bowentherapie ist somit nicht nur für körperliche Beschwerden, was ich über andere Klienten gehört hatte, sehr effizient, sondern auch als eine ganzheitliche Therapie geeignet, die ich sehr empfehlen kann. Die Entspannung und Ruhe die sich nach einer Behandlung einstellen sind einfach himmlisch und jeder der etwas für sich tun möchte, ist bei Herrn Jansen in den besten Händen. Vielen Dank.

Marion F.

Diagnose Unterer Rücken:

Ich hatte mal wieder „Rücken“ …. nach einer Behandlung mit Bowen Therapie konnte ich mir wieder selbst die Schuhe anziehen, was vorher unmöglich war !! Danke für die Soforthilfe Haymo und Deine goldenen Hände, die mich schmerzfrei in den Arbeitsalltag zurück brachten. Ich kann Euch Haymo wirklich empfehlen, wenn es mal wieder klemmt….!

Peggy B.

Diagnose Beschwerden nach Profi-Sport:

Als Hobby Triathletin mit einer harten Saison 2017 (August Langdistanz Ironman Hamburg, September Marathon Berlin mit Persönlicher Bestzeit und Oktober Mittelditanz Challenge Paguera) und entsprechend „fertigen Beinen“ begab ich mich auf Haymos Liege 🙂 Gut Ding will Weile haben, aber Stück für Stück, oder „Griff für Griff“ gelang es Haymo meinen geschunden Körper wieder ins Lot zu bringen. Die Saison 2018 begann mit einem Sieg in meiner Altersklasse und einem 2ten Platz in der AK auf der Olympischen Distanz der Balearen Meisterschaft. Training alleine ist es nicht, die Regeneration zwischen den Trainingseinheiten setzt den entsprechenden Reiz…         Danke Haymo

Wiltrud W.