Bachblütentherapie & Beratung

Die Bachblütentherapie geht auf den englischen Arzt und Forscher Edward Bach (1886–1936) zurück.

Zur Anwendung kommen 38 im Sinne der Homöopathie aufbereitete Blütenauszüge von wild wachsenden Pflanzen und Bäumen in individuell zusammen-gestellten Bachblüten-Mischungen.

Die Wirkungsweise basiert auf der Vorstellung, dass jeder körperlichen Krankheit eine seelische Gleichgewichtsstörung voraus geht. Diese negativen Gemütszustände manifestieren sich in körperlichen Symptomen.

Durch die Einnahme dieser natürlichen Blüten-Essenzen wird eine Umwandlung, bzw. regulierende Wirkung dieser negativen Gemütszustände erwartet. Dadurch können häufig auch körperliche Symptome gebessert werden und kommen oft als begleitende Therapie bei akuten und chronischen Erkrankungen zum Einsatz.

Homöopathie aufbereitete Blütenauszüge
Bachblüten Therapie

„Man sollte nicht versuchen, den Körper ohne die Seele zu heilen. Wenn Kopf und Körper gesund sein sollen, muss zuerst die Seele geheilt werden.“ (Platon)

Bachblüten sind nebenwirkungsfrei und vertragen sich mit jeder anderen Form schulmedizinischer und naturheilkundlicher Therapie.
Bachblüten werden heute vielerorts von Menschen in Selbstanwendung und alternativ-medizinischen Praxen und Institutionen eingesetzt. Die Bekannteste ist wohl die Original „Rescue Remedy“, die als Stockbottle in Apotheken erhältlich ist. Bachblüten sind im Übrigen auch hervorragend für Kinder, Tiere und Pflanzen geeignet.

Einsatzgebiete der Bachblütentherapie:
Vorsorge und Hilfe das seelisch-energetische Gleichgewicht eines Menschen, oder auch eines Tieres oder einer Pflanze zu erhalten bzw. wiederherzustellen. Auseinandersetzung mit den Ursachen emotionaler Dysbalance.
Wiederherstellung des Seelischen Gleichgewichts – Auflösung negativer Gemütszustände und destruktiver, evtl. krankmachender Verhaltensmuster in seelischen Stress- und Krisensituationen.

Ergänzendes Therapeutikum bei der Behandlung seelischer Begleitsymptome während einer konventionellen Behandlung durch ihren Therapeuten, Arzt oder Heilpraktiker. Bewährt bei Verspannungssyndromen und Kopfschmerzen mit psycho-vegetativer Symptomatik (Stress, Mobbing, Trauer), Vor- und Nachbehandlung von Operationen, Schlafstörungen, Neurodermitis, Schwangerschaftsbegleitung und Geburtsvorbereitung.

Dr. Bach charakterisierte sieben Gemütszustände, die einen negativen Einfluss auf die Seele und damit auch auf den allgemeinen Gesundheitszustand haben können.

Dazu zählen:

  • Angst
  • Unsicherheit
  • Einsamkeit
  • Niedergeschlagenheit und Verzweiflung
  • Interessenlosigkeit – Gleichgültigkeit gegenüber der Umgebung
  • Überempfindlichkeit und mangelnde Abgrenzung
  • Übermäßiges Engagement – zu starkes Besorgtsein um andere

Die Bachblüten werden in der Regel nicht einzeln, sondern in individuellen Zusammenstellungen von mehreren Blüten verabreicht. Nach Dr. Edward Bach sollte die Auswahl der benötigten Bachblüten im Gespräch erfolgen. Hinweise über die Möglichkeiten und Grenzen der Selbstanwendung findet man in Büchern und Seminaren.

 
Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung, im Gespräch und durch einen eigens entwickelten Test, die für sie richtige Zusammenstellung zu finden. Dabei kann geklärt werden, ob bei Ihrem Problem, die Bachblütentherapie das geeignete Mittel ist und in der Selbstanwendung hilfreich sein könnte.

Die Kosten für den Test und ein eingehendes Gespräch belaufen sich auf 80.- € .
Die Bachblütentherapie sollte als ergänzende Massnahme gesehen werden und kann eine fachgerechte psychotherapeutische oder medizinische Behandlung nicht ersetzen.